02.04.2020

Corona: Unterstützung in Köln-Deutz

Kölsch Hätz 

Älteren Menschen und chronisch Kranken wird empfohlen, nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren und Menschenmengen zu meiden.  
Aber was ist mit den alltäglichen Besorgungen? Wie halte ich trotzdem soziale Kontakte? Und wie kann ich helfen, wenn ich mich einbringen möchte?
Kölsch Hätz möchte hier alternative Unterstützungen anbieten.
Zum Beispiel durch Einkaufsdienste im Supermarkt, Apothekengänge, oder durch ein nettes Telefonat gegen die Einsamkeit. Wir sammeln die Angebote an Unterstützungsleistungen und teilen Ihnen mit, wo Hilfe dringend gebraucht wird.
Sie möchten sich engagieren? Sie benötigen Hilfe?
Melden Sie sich bei uns: Telefon: 0221-56957816 E-Mail: coronahilfen@caritas-koeln.de

Helfende Hände

Aufgrund der aktuellen Entwicklung (Corona-Virus) werden wir unsere  nachbarschaftlichen Hilfen der „Helfenden Hände“ auf das Notwendigste anpassen. Das bedeutet, dass wir nur noch folgende Erledigungen für Personen, die zu  den Risikogruppen zählen, anbieten:
> Notwendige Einkaufserledigungen > Notwendige Medikamentenabholung
Sie brauchen Hilfe?
Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind von 9 bis 17 Uhr erreichbar: Helfende Hände Deutz 0221 99 59 980 Wir bieten Hilfe für den Stadtteil Deutz an.

Seniorenarbeit und diakonisches Engagement  im „Ev. FGZ -Mittendrin-

Kontakt geht auch per Telefon - - Kooperationsprojekt zum Mitmachen - - Aktuelle Unterstützung zur Coronasituation
Ihre Ansprechpartnerinnen:
in der Evangelischen Gemeinde: Diakonin Kerstin Schneider Werktags 10:00 – 12:00 Uhr: Mobil: 0152/ 21730770
Für Ceno e.V. Frau Annetta Ristow Tel.Nr.: 0221/995 998 0

Bügerzentrum Deutz

Das Bürgerzentrum ist geschlossen, wir sind aber weiter für euch da.
Es muss ein Mittagessen geliefert werden? Jemand brauch Hilfe beim Einkauf? Ein Hund muss Gassi geführt werden? Kleine Botengänge werden benötigt? ...
Wir sind täglich zwischen 10 und 14 Uhr im BZ telefonisch zu erreichen.
Kontakt: 0221 22191459 - bz-deutz@netcologne.de

zurück