07.08.2020

"Glanz statt Hetze" - Stadt Köln ruft zum Reinigen der Stolpersteine in Köln auf

Über das Kölner Stadtgebiet verteilt, sind kleine Gedenktafeln, sogenannte Stolpersteine, in den Boden eingelassen. Diese kleinen Erinnerungsmale werden genau an den Orten verlegt, an denen Menschen vor ihrer Flucht oder Verhaftung durch die Nationalsozialisten gelebt haben. Sie erinnern uns an deportierte und ermordete Kölner Jüdinnen und Juden, an Sinti und Roma, politisch Verfolgte, Homosexuelle, Zwangsarbeiter/innen, Zeugen Jehovas und Opfer der „Euthanasie". Inzwischen liegen über 75.000 Stolpersteine in 1.265 Kommunen Deutschlands und in einundzwanzig Ländern Europas. Seit 1990 entwickelt Gunter Demnig das Projekt und inzwischen sind rund 2.400 Stolpersteine in der Domstadt verlegt worden.

Auf Initiative der Oberbürgermeisterin findet in diesem Sommer vom 11. bis zum 17. August 2020 die Aktion „Glanz statt Hetze“ statt, bei der alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen werden, die Stolpersteine in Köln zu reinigen. Liegen Stolpersteine vor Ihrem Haus oder in Ihrer Straße? Sind Sie auf dem Weg zur Arbeit oder zur Bahn auf Stolpersteine aufmerksam geworden? Dann beteiligen Sie sich bitte an der gemeinsamen Putzaktion. Wir möchten diese wertvollen und wichtigen Erinnerungsmale wieder zum Glänzen bringen.

Die Aktion „Glanz statt Hetze“ findet statt in Zusammenarbeit mit dem NS-Dokumentationszentrum und den Vereinen EL-DE- Haus e.V; Kölner Lesben- und Schwulentag e.V.; Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.; Liberal-jüdische Gemeinde Gescher LaMassoret e.V., Maro Drom e.V.; Rom e.V. sowie der Synagogen-Gemeinde Köln.

Eine entsprechende Karte, wo welche Steine verlegt sind sowie eine Putzanleitung finden Sie auf folgender Internetseite: https://www.stadt-koeln.de/stolpersteine/

Über den Hashtag #glanzstatthetze können Sie Ihre  Bilder und Stories von glänzenden Stolpersteinen mit anderen teilen, sodass der Glanz und damit auch die Erinnerung über Köln hinaus sichtbar gemacht werden kann.

Weitere Informationen zu den Stolpersteinen finden Sie hier: www.stolpersteine.eu

zurück