08.11.2017

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Wir möchten gerne auf drei Aktionen/Veranstaltungen zum diesjährigen Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen hinweisen. Das Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL) für den Regierungsbezirk Köln engagiert sich im Arbeitskreis "Gegen Gewalt an Frauen" der Stadt Köln.

Freitag, 24.11., 13-18 Uhr: AKTIONSTAG „Wir sind gegen Gewalt-tätig. Lasst uns darüber sprechen!“.
Der AK Gegen Gewalt an Frauen präsentiert im Domforum Filme, Musik (mit Haleb Colonia) und Infostände. Es gibt viel Gelegenheit, sich über die Arbeit der beteiligten Institutionen zu informieren und mit den Mitarbeiterinnen zu sprechen.
Alle Informationen zum AK unter www.stadt-koeln.de/arbeitskreis-gegen-gewalt.

Freitag, 24.11., 18 Uhr, Domforum: INTERRELIGIÖSES ABENDGEBET „Nein heißt Nein! In der Familie, am Arbeitsplatz, in der Gesellschaft“.
Christ*innen, Muslime, Orthodoxe und Bahai gestalten den Abend gemeinsam, der Notruf darf seine Arbeit vorstellen und bekommt die Kollekte als Spende. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Samstag, 25.11., 18 Uhr: PROTESTMARSCH „Wir fordern die Nacht zurück!“:
organisiert von LILA IN KÖLN – Bündnis autonomer Frauenprojekte gegen Gewalt an Frauen und Mädchen; Start um 18 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz, weitere Kundgebungen an der Breite Straße und auf dem Friesenplatz. Mit Musik und Redebeiträgen. Frauen* und Mädchen* ziehen laut und bunt durch die Straßen und fordern das Recht, sich in ihrer Stadt am Tag und in der Nacht frei bewegen zu können, ohne Angst haben zu müssen, sexuell belästigt oder vergewaltigt zu werden! Im Anschluss Frauen*SoliParty zugunsten der Autonomen Kölner Frauenhäuser.
Ausführliche Informationen auf www.lila-in-koeln.de.

zurück