20.03.2019

Selbsthilfetag LPE in Köln

Zwischen Anpassung und Widerstand

Samstag 23. März 2019
11.00 bis 17.20 Uhr
BTZ Köln-Ehrenfeld Vogelsanger Str. 193


Moderation: Claus Wefing
11.00 Begrüßung und Organisatorisches
Grußbotschaft der LVR-Dezernentin 8 – Gast: Friedhelm Kitzig
11.15 Vortrag: Felix Henneberg – Zwischen Anpassung und Widerstand
11.40 Diskussion zum Vortrag
11.55 Vortrag: „Bola“ – Zwischen Anpassung und Widerstandam Beispiel einer Selbsthilfegruppe
12.20 Diskussion zum Vortrag
12.35 Vorstellung der Arbeitsgruppen
12.45 Mitgliederversammlung Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW
13.10 Mittagspause Mittagessen muss selbst organisiert werden.

14.30 Workshops
1.) Felix Henneberg (Berlin) Zwischen Anpassung und Widerstand
2.) „Bola“ (Offenbach) Vertiefung des Vortrages
3.) Sandy Drögehorn (Monheim) Individuelle Genesungswege
4.) Helga Mann (Köln) Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt.
5.) Christina K. (Köln) Junge Psychiatrie-Erfahrene tauschen sich aus
6.) Claus Wefing (Barntrup) Treffen und Austausch der AG Spiritualität des BPE

16.00 Kaffeetrinken
17.00 Rückmeldung aus den Workshops
17.15 Schlusswort und Verabschiedung

Info: Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V., Anmeldung wäre nett bei Cornelius Kunst Tel.: 0212 / 53 641, Email: Cornelius.Kunst@gmx.de

Er organisiert Mitfahrgelegenheiten (Auto und Bahn); Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste Möglichkeit, höchstens NRW Gruppenticket für 46,- Euro. Nur auf vorherigen Antrag möglich. Anfahrt: DB Bahnhof Köln-Ehrenfeld oder U-Bahn 3+4/ Straba 13 Haltestelle "Venloer Straße/Gürtel" 5 Minuten Fußweg. Abfahrt: Um 17.37h geht der RE Ri. Ruhrgebiet/Hamm. Anschluss in Hamm Ri. Bielefeld und Paderborn. Um 18.05h geht der RE nach Siegen, in Köln UmstiegRi. Münster.

zurück