12.12.2018

SL Köln auf der Veranstaltung "Inklusiv - Mitgedacht von Anfang an"

Das Bild zeigt zwei SL-Mitarbeiterinnen vor dem Infostand.

"Inklusiv - Mitgedacht von Anfang an" so lautete der Titel, der diesjährigen Veranstaltung der Stadt Köln zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung. Die Oberbürgermeisterin und die Stadtarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik luden hierzu gemeinsam in das Forum der Volkshochschule im Rautenstrauch-Joest-Museum ein.

Im Rahmen der Veranstaltung konnten sie mehrere Kölner Angebote für Menschen mit Behinderung vorstellen. So war auch "Selbstbestimmt Leben" Behinderter Köln e.V. vor Ort und informierte über seine Projekte Zentrum für selbstbestimmtes Leben (ZsL) Köln, Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL) für den Regierungsbezirk Köln und sein EUTB-Angebot.

Neben einer Einführung in Begriff und Praxis des "Disability Mainstreaming" von Barbara Viehweg (ZsL Jena) wurden im offiziellen Teil der Veranstaltung mehrere Kölner Beispiele für Mainstreaming-Ansätze vorgestellt:

  • Gestaltungshandbuch der Stadt Köln
  • Rahmenkonzept der Stadt Köln zum Gender Mainstreaming
  • Handlungskonzept zur Kölner Behindertenpolitik
  • Diversity Konzept der Stadt Köln


Als kulturelle Beiträge traten der Gebärdenchor St. Georg und die Sängerin Marie Loreine, Ensemblemitglied von „SEIN – Die Show der Begegnung“ des LVR, auf.

zurück