07.06.2019

Stellenausschreibung: Bürokaufmann/-frau oder vergleichbare Ausbildung

Bei „Selbstbestimmt Leben“ Behinderter Köln e. V. ist ab 1. August 2019 eine Stelle als Bürokaufmann/-frau zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Die ausgeschriebene Stelle ist zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2022.

„Selbstbestimmt Leben“ Behinderter Köln e. V. ist Trägerverein folgender derzeitiger Projekte: das Zentrum für selbstbestimmtes Leben (ZsL) Köln, das Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL) Köln und die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB). Die Förderung dieser Projektbereiche erfolgt durch jeweils verschiedene Fördermittelgeber.

Der Träger „Selbstbestimmt Leben“ Behinderter Köln e.V. arbeitet seit über 30 Jahren zum Thema Behinderung und Selbstbestimmung und gehört zu den Organisationen, die Peer Counseling professionell in der Beratungslandschaft etabliert haben. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Interessensvertretung von behinderten Menschen.

Ihr Aufgabengebiet:
•    Abrechnung von Projekten, auch aus Europäischen Finanzierungsstrukturen
•    Buchhaltung
•    Personalverwaltung
•    Büroorganisation
•    Entgegennehmen von Telefonanrufen
•    Bearbeiten von Post und Emails
•    Protokollierung der Teamsitzungen
•    Organisation von und Teilnahme an Veranstaltungen
•    Recherchearbeiten

Einstellungsvoraussetzungen/Kenntnisse:
•    Abgeschlossene Berufsausbildung als Bürokaufmann/-frau oder ähnlicher Abschluss
•    Nachweisbare Berufserfahrung in den geforderten Tätigkeiten, insbesondere Projektabrechnung, erwünscht
•    Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit
•    Sicherer Umgang mit gängigen MS Office-Programmen, Email, Internet etc.
•    Vorliegen einer Behinderung sowie persönliche Auseinandersetzung mit derselben
•    Identifizierung mit den Grundsätzen eines selbstbestimmten Lebens
•    Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen

Wir bieten Ihnen:
▪    Mitarbeit in einer Institution in Köln, die sich als Wegbereiter für die Umsetzung von Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderung versteht
▪    Möglichkeit zu beruflicher Weiterbildung und persönlicher Entwicklung
▪    Zusammenarbeit in einem Team
▪    regelmäßige Teambesprechungen, Supervision und kollegialer Austausch
▪    Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)

„Selbstbestimmt Leben“ Behinderter Köln e. V. ist der Förderung der beruflichen Eingliederung behinderter Menschen in besonderer Weise verpflichtet. Bewerbungen von behinderten Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Vergütung lehnt sich an den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen an.

Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte per Post oder E-Mail (PDF-Format) bis zum 30. Juni 2019 z.Hd. Herrn Ladenberger: bewerbung@zsl-koeln.de. Email-Bewerbungen erbitten wir als zusammengefasstes PDF-Dokument.

Die uns übersandten Daten werden zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens gespeichert und sind nur den dazu befugten Personen zugänglich. Im Falle einer Absage löschen wir Ihre Daten, sobald eine arbeitsrechtlich gebotene Aufbewahrungsfrist von 6 Monaten abgelaufen ist.

Stellenausschreibung als PDF

zurück