07.08.2019

Stolpersteinverlegung in Gedenken an Frau Elisabeth Schüller

Das Foto zeigt zwei Stolpersteine, deren Inschrift unerkennbar ist, eingelassen in grauem Kopfsteinpflaster.

Am 25. September 2019 wird gegen 10:40 Uhr bei der Anschrift Großer Griechenmarkt 93 ein Stolperstein in Gedenken an Frau Elisabeth Schüller, geb. Effer verlegt. Frau Schüller wurde 1935 aufgrund ihrer Epilepsie in Bedburg-Hau eingewiesen und fünf Jahre später am 4. April 1940 in Grafeneck ermordet. Sie ist ein weiteres Opfer der mit „Aktion T4“ bezeichneten systematischen Ermordung von mehr als 70.000 behinderten Menschen zwischen 1940 und 1945 in Deutschland.
Bei der Verlegung ist Frau Schüllers Nichte anwesend. Sie hat die Patenschaft für den Stolperstein übernommen. Wer an der Stolpersteinverlegung teilnehmen möchte, sollte frühzeitig vor Ort sein, da die Uhrzeit nur ungefähr angegeben werden kann.

zurück