23.10.2017

Workshop: Resilienz in der Selbsthilfe (5.11.2017)

Einladung des Landesverbandes für Epilepsie Selbsthilfe NRW e.V.

Die Resilienzforschung beschäftigt sich mit der Frage, wie Menschen es schaffen, auch in schwierigen Phasen des Lebens das Beste aus dem zu machen, was ihnen widerfährt und das Erlebte sogar für die persönliche Entwicklung zu nutzen. Resilient zu sein bedeutet, trotz widriger Lebensumstände oder Krankheit Freude am Leben zu haben oder wiederzufinden.

In Selbsthilfegruppen finden sich Menschen, die herausgefordert wurden vom Leben und Lösungen suchen, um mit ihrer persönlichen Situation besser umgehen zu können. Sich in einer SHG zusammenzuschließen ist eine kluge Möglichkeit, die eigene Resilienz zu erweitern und zu festigen.

In zwei aufeinander aufbauenden Workshops (jeweils 1,5 Stunden) werden wir uns theoretisch und praktisch mit folgenden Fragen beschäftigen:

  •     Was ist Resilienz und was sagt die Forschung dazu?
  •     Was kann ich persönlich tun, um meine Resilienz zu stärken?
  •     Wie kann das Thema für meine SHG genutzt werden?
  •     Wie kann ich das Konzept nutzen für die Leitung einer SHG?

Ein Ziel der Workshops ist es, Ihnen Handwerkszeug für die Stärkung der eigenen seelischen Widerstandskraft zu geben. Darüber hinaus entwickeln wir Ideen und konkrete Methoden, wie Sie das Konzept in der SHG anwenden können.

Ort: Jugendherberge Duisburg Sportpark, Kruppstr. 9, 47055 Duisburg

Moderation: Dipl.-Psych. Christel Sander

 

Tagesablauf für den Sonntag 5. November 2017:

12.00h bis 12.45h Vorbereitung, wer noch Kaffee und Brötchen essen mag, ist herzlich Willkommen.

12.45h bis 13.00h Aufsuchen der Räumlichkeit

13.00h bis 14.30h Vortrag Teil 1.

14.30h bis 15.00h Pause mit Kaffee & Kuchen

15.00h bis 16.30h Vortrag Teil 2.

16.30h bis 17.00h, Feedback- und Verabschiedungsrunde.

Für Rückfragen steht Ihnen auch Michael Müller vom Landesverband für Epilepsie Selbsthilfe NRW unter Mobil-Nr. 0179 - 244 05 55 gerne zur Verfügung.

Anmeldung unter Email-Adresse: peter.glaremin@gmx.de.

zurück