Nicht mein Gesetz!

Demo gegen Bundesteilhabegesetz in Köln

Der Protest gegen das Bundesteilhabegesetz (BTHG) geht weiter. Auch in Köln fand am Montagabend kurz vor der Verhandlung des Gesetzentwurfs durch das Bundeskabinett eine Demonstration statt. In einem Trauermarsch trugen rund 100 Menschen das BTHG zu Grabe und brachten den Verkehr rund um den Neumarkt zum Erliegen. Dabei konnten viele Handzettel mit der Kritik am geplanten Gesetz an Passantinnen und Passanten verteilt werden. In seiner ergreifenden Grabesrede vor der Kirche St. Aposteln sprach der Priester von den enttäuschten Hoffnungen der Trauergemeinde auf ein gutes BTHG. Mit der musikalischen Darbietung von „Imagine“ erreichte die Trauerfeier ihren tragischen Tiefpunkt. In Trauer vereint träumten die Zurückgebliebenen von einem Leben, das behinderten Menschen die gleichen Rechte bietet wie allen anderen.

Der Westdeutsche Rundfunk berichtete im Fernsehen und Hörfunk über die Demonstration. Am heutigen Dienstag berichtete das ARD Morgenmagazin über das BTHG.

Link zum ARD Morgenmagazin

 

Fotos vom Trauermarsch